Blog

  • Kultur,  Tourismus / Freizeit

    09.07.2018

    Howgh! Buffalo Bill schlug 1891 seine Indianerzelte am Dortmunder Fredenbaum auf

    Kaum zu glauben, aber historisch belegt: Vom 13. bis 16. Mai 1891 gastierte Buffalo Bill mit seiner Wild-West-Show im Lunapark im Dortmunder Fredenbaum. Alles zu diesem, für Dortmund außergewöhnlichen Ereignis erfährt der Besucher aktuell in der Ausstellung „Cowboys und Indianer“ (bis 21. Oktober 2018) im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) in der Hansastraße. Buffalo Bill und Häuptling Sitting Bull waren übrigens nur in den Shows in den USA und Kanada vereint. In seinen Inszenierungen stellte Cody die legendäre Schlacht am Little Big Horn nach, die mit Beginn der Vorführungen erst vier Jahre zurücklag. Der Sioux-Häuptling Sitting Bull hatte die Schlacht mit Crazy Horse und Häuptling Gall angeführt, in der General George Armstrong Custer bekanntlich sein Leben ließ. Buffalo Bill selbst war nicht in die Kampfhandlungen am 25. Juni 1876 verwickelt.

    Mehr lesen

  • Sport / Vereine

    12.06.2018

    Deutsche Lacrosse Meisterschaft bei den Wolverines

    Eine Möglichkeit, die durch die Indianer erfundene Mannschaftssportart Lacrosse hautnah auf deutschlandweit höchstem Niveau zu erleben, erhalten alle Interessierten am 23. und 24. Juni 2018 bei der TSC Eintracht.

    Mehr lesen

  • Kultur,  Urbanes Zentrum

    12.06.2018

    Tresenfilmfestival ist entschieden

    AUS! AUS! AUS! Das 8. Dortmunder Tresenfilmfestival ist beendet, das Publikum hat entschieden: Der Goldene Bierdeckel 2018 und 1.000 Euro Preisgeld gehen an den Film „Meinungsverschiedenheiten" von Jannick Seeber. Auf den folgenden Plätzen: „The Gunfighter“ von Eric Kissack und „Meine Beschneidung“ von Arne Arens.

    Mehr lesen