Sport / Vereine

24.01.2019

Indoor-Meeting: Dortmund ist zurück auf der Leichtathletik-Weltkarte

Dortmund ist als Veranstaltungsort zurück auf der Leichtathletik-Weltkarte. Nach dem erfolgreichen Reboot im vergangenen Winter treffen sich am 27. Januar 2019 erneut nationale und internationale Top-Athleten beim PSD Bank Indoor Meeting Dortmund in der Helmut-Körnig-Halle.

152 Teilnehmer aus 23 Nationen treffen in Dortmund aufeinander

Insgesamt gehen 152 Teilnehmer aus 23 Nationen an den Start, darunter vier Europameister und elf Deutsche Meister.

Das Dortmunder Publikum erwartet packende Duelle: So kommt es über 60 Meter Hürden zur EM-Revanche zwischen der Europameisterin Elvira Herman (Weißrussland) und Wattenscheids EM-Zweite, Pamela Dutkiewicz, die 2017 mit WM-Bronze ihren großen Durchbruch feiern konnte.

Arthur Abele ist der große Name über die Hürden der Männer. Der Ulmer, Zehnkampf-Europameister, will in Dortmund die Spezialisten um den EM-Fünften Gregor Traber (LAV Stadtwerke Tübingen) ärgern.

Über 1.500 Meter bekommt Doppel-Hindernis-Europameisterin Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) es mit der jungen Wilden aus Ulm, Alina Reh, zu tun. Die 21-Jährige lief bei den Europameisterschaften in Berlin im vergangenen Sommer als Viertplatzierte nur knapp an einer Medaille über 10.000 Meter vorbei.

Mit Asha Philip, der amtierenden Hallen-Europameisterin, tritt über 60 Meter auch eine britische Staffel-Europameisterin der Meisterschaften in Berlin gegen drei U20-Weltmeisterinnen aus Deutschland an. Unter ihnen ist auch die junge Wattenscheiderin Keshia Kwadwo, die schon zu den besten Sprinterinnen des Landes zählt.

v.l.n.r.: August-Wilhelm Albert (Vorstand PSD Bank Rhein-Ruhr), Bernhard Bußmann (Meetingdirektor), Yoshi Müller (Organisationsleiter), Volker Hartmann (Laufsport bunert Dortmund), Torben Junker (400 m)

Foto: LGO Dortmund/ v.l.n.r.: August-Wilhelm Albert (Vorstand PSD Bank Rhein-Ruhr), Bernhard Bußmann (Meetingdirektor), Yoshi Müller (Organisationsleiter), Volker Hartmann (Laufsport bunert Dortmund), Torben Junker (400 m)

Gute Kooperation

Die Vorfreude auf das Ereignis ist groß. Meetingdirektor Bernhard Bußmann sieht einen großen Schritt nach vorne durch die wieder auflebende Kooperation mit der PSD Bank. „Nachdem es uns im vergangenen Jahr gelungen ist, uns auf Anhieb in der Top drei der deutschen Leichtathletik-Hallenmeeting im IAAF-Ranking zu platzieren, können wir durch das Engagement der PSD Bank sowie der weiteren Sponsoren und Partner, darunter die Stadt Dortmund, Murtfeldt, die Gesellschaft für Telekommunikation Deutschland (GfTD) und Laufsport bunert Dortmund, die Veranstaltung deutlich weiterentwickeln. Wir erwarten über 3.000 Zuschauer in der Helmut-Körnig-Halle.“


Bewährte Strukturen in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle

Beim Programm haben sich die Veranstalter am erfolgreichen Konzept des Vorjahres orientiert. „Wir freuen uns auf ein Feuerwerk der Leichtathletik in unserem Schmuckkästchen, der Helmut-Körnig-Halle. Die zehn Disziplinen im gestrafften Programm folgen Schlag auf Schlag, familienfreundlich am Sonntagnachmittag zwischen 16 und 18 Uhr“, erläutert Organisationsleiter Yoshi Müller und ergänzt: „Doch schon im Vorprogramm ab 15 Uhr wird sich der erfolgreiche Nachwuchs der LG Olympia dem Dortmunder Publikum präsentieren, darunter der deutsche Jugendmeister Elias Schreml.“


Zeitplan, Tickets und Infos zum PSD Bank Indoor-Meeting in Dortmund


Alle Infos rund um die Veranstaltung und einen eindrucksvollen Rückblick aus dem letzten Jahr finden Interessierte auf der Seite vom PSD Bank Indoor-Meeting. Die Startliste wird kurz vor der Veranstaltung  bekanntgegeben.

Titelfoto/Text: Thomas Kampmann