Kultur

23.04.2020

Das Beste aus zehn Jahren: Dortmunder Tresen-Filmfestival streamt live

In diesem Jahr feiert das Dortmunder Tresen-Filmfestival (DTFF) zehnjähriges Jubiläum. Und die Macher hatten sich für die Festtage vom 24. bis 29. Mai einiges vorgenommen. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss das beliebte Kurzfilmfestival allerdings verlegt werden. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und: Die Wartezeit bis zum Neustart am 5. Oktober wird mit einem Livestream verkürzt, der das Beste des vergangenen DTTF-Jahrzehnts zeigt.

Dortmunder Tresen-Filmfestival: Neuer Termin im Oktober

Impressionen vom Dortmunder Tresen Film Festival

Kurzfilme in Kneipen gucken: Das Dortmunder Tresen-Fimfestival gibt es seit nunmehr zehn Jahren. ©DTFF

In Dortmund gibt es jede Menge kultige Bars und Kneipen mit Beamern und Leinwänden, die regelmäßig Spiele des BVB übertragen. Ist die Bundesligasaison vorbei, bleiben über die gesamte Stadt verteilt eine Menge kleiner Locations zurück, jede mit ganz eigenem Ambiente und Stammpublikum. Diese kleinen Räume bespielt das Dortmunder Tresen-Filmfestival seit 2010 jährlich eine ganze Woche lang mit einem guten, anspruchsvollen und unterhaltsamen Kurzfilmprogramm. In diesem Jahr findet es nicht wie sonst auch im Frühsommer, sondern verschoben durch den Coronavirus vom 5. bis 10.Oktober 2020 statt. 

Livestream zeigt das Beste aus zehn Jahre

Livestream Dortmunder Tresen-Filmfestival

Um die Kurzfilmfans zu trösten – und weil wir alle zurzeit vor allem online Kultur genießen können – zeigt das Team rund um die Macher Sascha Hoffmann und Daniel Gerken am heutigen Donnerstag, 23. April, einen Live-Stream. Los geht’s um 20 Uhr auf der Facebookseite des Festivals und auf neovaude.live. Zu sehen: Das Beste aus zehn Jahren DTTF.

DTFF-Programm 2020

Auch in diesem Jahr werden an jedem der insgesamt fünf Festivaltage im Oktober unterschiedliche Kurzfilmprogramme mit Beiträgen aus allen Genres gezeigt. Das Spektrum reicht von Low-Budget-Filmen kleiner Independent-Produzenten über Produktionen von Dortmunder Filmemachern bis hin zu hochkarätig besetzten und mit renommierten Filmpreisen ausgezeichneten Kurzfilmen.

Kurzfilme mit Pils statt Sekt

Präsentiert werden Filme mit großer filmischer Qualität, aber - eben typisch Dortmund - ganz ohne Sektempfang und roten Teppich, sondern mit Pils am Tresen und einer guten Portion Understatement. Es gibt Lustiges, Albernes, Ehrliches, Herzzerreißendes, Existenzielles, Erfundenes, Übertriebenes und die ein oder andere wahre Geschichten aus dem echten Leben zu sehen - Themen, die sich an jedem guten Tresen zu Hause fühlen.


Dortmunder Tresen-Filmfestival 2020