Eine Stadt. Viel Wirtschaft.

Wussten Sie...

In Dortmund leben die glücklichsten Arbeitnehmer

Das hat LinkedIn, ein Karriere-Netzwerk, nach einem Städtevergleich herausgefunden. In Dortmund leben demnach die zufriedensten Berufstätigen. In der Studie gaben 56,3 Prozent der in Deutschland Befragten an, "erfüllt" oder "sehr erfüllt" in ihrem Job zu sein, in Dortmund waren es 62,7 Prozent.

Um insgesamt zufrieden durch das Leben zu gehen, ist für fast die Hälfte der Befragten (42,4 Prozent) ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben elementar. Um eine bessere Work-Life-Balance zu haben, würden vier von fünf (78,8 Prozent) sogar ein geringeres Gehalt in Kauf nehmen.

In Dortmund wird der größte Geldspeicher Deutschlands errichtet.

In Dortmund will die Bundesbank ihren größten Geldspeicher errichten. In der 31. Filiale der Frankfurter Notenbank sollen ab 2019 hier die Bargeldreserven für eine Region mit zwölf Millionen Einwohnern lagern.

Der Grundstein für die neue Filiale auf dem 79.000 m² großen Gelände wurde am 14. Juli 2016 gelegt.


Grundsteinlegung

In einem kleinen Zipfel der Ruhrmetropole Dortmund wird die Ausstattung der prestigeträchtigen Apple-Stores gefertigt.

DULA-Studio in Dortmund

Das Ladenbauunternehmen Dula aus dem beschaulichen Vorort
Hombruch ist spezialisiert auf ganzheitliche Ladengestaltung und
hochwertigen Innenausbau. So baut Dula auch innovative Möbel
kundenspezifisch mit besonderem Design und technischem Innenleben und konnte mit diesem Konzept den global player Apple als Großkunden gewinnen.
Zum Auftragsumfang von Dula gehören Tische mit verbautem Router und Ladeelektronik, auf denen die Apple-Produkte präsentiert werden. 

In Dortmund werden die weltweit größten Hydraulikbagger für den Tagebau produziert. 

Der Bau-und Bergbaumaschinenproduzent Caterpillar entwickelt und montiert am Standort Dortmund Grosshydraulikbagger mit Einsatzgewichten von bis zu 1000 Tonnen. Zum Kundenstamm gehören internationale Minenbetreiber, die den Rohstoffbedarf für die wachsende Weltbevölkerung decken. Täglich kommen Besucher aus aller Welt nach Dortmund, um neue Projekte zu diskutieren, geschult zu werden und um die gigantischen Bagger in der Produktion zu bewundern. 

Caterpillar
Caterpillar Mining

Der Tourismus in Dortmund hat sich mit einem Bruttoumsatz von 1,4 Milliarden Euro 2013 zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt.

Den mit Abstand größten Anteil daran hat der Tagestourismus nach Dortmund mit 89,1 Prozent, was einem Umsatz von mehr als 1,1 Milliarden Euro entspricht. 34,5 Millionen Tagesreisen nach Dortmund fanden im letzten Jahr aus privaten oder geschäftlichen Anlässen statt. Hiervon profitiert insbesondere der Einzelhandel. Er verbucht über 50 Prozent des Gesamtumsatzes.

Die 33.000 Quadratmeter große Thier-Galerie gilt als eine der innovativsten Shopping-Center Europas.

Im Herzen der Dortmunder Innenstadt entstand ein neues Shopping-Center der Extraklasse. Über 160 Fachgeschäfte, Cafés und Restaurants unter einem Dach bereichern die Vielfalt der westfälischen Einzelhandelsmetropole. Neben nationalen und internationalen Markenshops sorgen auch örtliche und regionale Einzelhändler für den ganz besonderen Charme der Angebotsvielfalt.


Thier-Galerie